FITT, ein international marktführendes Unternehmen für die Produktion kompletter Durchflusssysteme aus Thermoplast, eröffnet das 50. Jubiläumsjahr der Firma mit einem speziellen E-Shop für das System YOYO (https://yoyo.fitt.com/). Er wurde in Zusammenarbeit mit Alkemy entwickelt, ein Unternehmen, das auf die Innovation der Businessmodelle mittlerer bis großer Firmen spezialisiert und seit dem 5. Dezember 2017 auf dem AIM der Italienischen Börse (Ticker ALK) notiert ist.

Die Einrichtung des E-Commerce basiert auf einem Richtungswechsel, den das Unternehmen im Jahr 2016 einleitete und den Endkunden in den Mittelpunkt stellt, wobei nicht nur die Anforderungen an die Produkte, sondern auch die veränderten Kaufgewohnheiten berücksichtigt werden und eine höhere digitale Präsenz angestrebt wird, dank der ein kontinuierlicher Dialog mit den Endverbrauchern möglich ist.

Alessandro Mezzalira, CEO von FITT, bemerkt dazu: «Der Online-Erwerb ist ein wichtiger Aspekt der digitalen Revolution und verändert sowohl die Art des Vertriebs als auch die Interaktion mit Interessierten und Händlern. Wir möchten diesen Veränderungen nicht ausgeliefert sein, sondern sie selbst in die Hand nehmen: die traditionellen Verkaufskanäle sollen im Rahmen einer multimedialen Strategie so mit dem E-Commerce ergänzt werden, dass keine Konfliktsituationen, sondern neue Synergien entstehen. Das Ziel besteht darin, unseren Endkunden einen umfassenden Service zu bieten und mit ihnen in Kontakt zu treten, um ihre Bedürfnisse noch besser erfüllen zu können».

FITT stellt mit dem Start des YOYO E-Commerce, dem ersten exklusiven Online-Shop für einen Gartenschlauch, erneut seine Fähigkeit unter Beweis, den Marktbedürfnissen und der Konkurrenz einen Schritt voraus zu sein.

«Wir sind sehr stolz darauf, dass unser E-Shop, bei dem allein YOYO im Mittelpunkt steht, der absolut erste in unserer Branche ist – bekräftigt Francesco Raganelli, Leiter für Brand and Communication bei FITT. – Dank des E-Commerce wird YOYO in jedem Haushalt Einzug halten und zu einem Kultobjekt werden, auf das keiner mehr verzichten kann, sei es, um die Pflanzen auf der Terrasse zu gießen, nach einer langen Tour das Fahrrad zu putzen, den Hund im Garten zu waschen oder Obst und Gemüse im Garten anzubauen».